Unternavigation:

Links:

News

06.02.2015

Neue Modelle von FLIR: K45 und K55 mit FSX

Die FSX Bildoptimierungstechnologie liefert ultrascharfe Wärmebilder

Die neuen Modelle der K-Serie sind da - sie heißen K45 und K55
Beide sind serienmäßig bereits mit der Bildoptimierungstechnologie FSX™ ausgestattet. Dank dieser Technologie liefern K45 und K55 Wärmebilder, die bis ins kleinste Details gestochen scharf sind.
Die K55 ist bei uns ab März 2015 und die K45 ab April 2015 lieferbar.

In der Hitze des Gefechts ist eine Wärmebildkamera unverzichtbar. Sie ist ein lebenswichtiges Werkzeug, mit dem Sie schnell Ihren Einsatzplan visuell überprüfen, heiße Stellen erkennen und Leben retten können. Idealerweise sollte in jedem Einsatz- und Löschfahrzeug mindestens eine hochleistungsfähige WBK griffbereit sein. Seit der Markteinführung der FLIR K-Serie mit den Modellen K40/K50 und nun K45/K55 lässt sich dies jetzt einfacher umsetzen.

Scharfe und klare Wärmebilder
Der wartungsfreie ungekühlte Mikrobolometersensor sorgt für detailreiche Bilder mit einer Auflösung von 240 x 180 Pixeln (FLIR K45) oder 320 x 240 Pixeln (FLIR K55). Die Wärmebilder werden auf einem großen und lichtstarken 4" Display angezeigt, dass Sie beim einfacheren Navigieren sowie Treffen effizienterer und exakterer Entscheidungen unterstützt.

NEU: FSX™ Flexible Kontrastverstärkung
FSX optimiert die Wärmebilder durch Echtzeit-Digitalverarbeitung in der Kamera.

Das Ergebnis sind extrem scharfe Wärmebilder, die außergewöhnlich viele strukturelle Merkmale, Kanten und andere direkt erkennbare Details zeigen. Dadurch können Feuerwehrleute und Rettungskräfte deutlich einfacher ihren Weg durch stark verrauchte, dunkle Umgebungen finden und Ziele auch in Bildern mit extremer Temperaturdynamik sofort erkennen.

(Wärmebild links ohne FSX und rechts mit FSX)

NEU: Videos in der Kamera speichern (nur Modell FLIR K55)
Die neue FLIR K55 kann nicht nur - genau wie die K45 hunderte Standbilder speichern, sie ist auch in der Lage, bis zu 600 Minuten Videobilder in Clips von jeweils maximal 5 Minuten Länge aufzunehmen und zu speichern. Diese Videos im MPEG-4 Format können für spätere Analysen wertvoll sein und eignen sich optimal für interne Schulungszwecke. Sie lassen sich direkt aus dem Archiv in der Kamera abspielen oder über USB Schnittstelle auf Ihren PC übertragen.

Die K-Serie ist extrem preisgünstig
FLIR entwickelt und baut mehr Wärmebildkameras als jeder andere Hersteller. Dank umfangreicher Einsparungen ist FLIR in der Lage, die K-Serie zu äußerst vorteilhaften Preisen anzubieten.

Robust und zuverlässig
Die K-Serie ist so konzipiert, dass sie harten Betriebsbedingungen standhält. Sie übersteht einen Sturz aus 2 m Höhe auf einen Betonboden, ist wasserbeständig (IP67) und vollständig einsatzfähig bis +260 °C (für eine Dauer von 5 Minuten).

Einfach zu bedienen, auch für Feuerwehrleute mit Handschuhen
Dank einer intuitiven und einfachen Benutzerschnittstelle können Sie sich auf Ihre Aufgaben konzentrieren. Die FLIR K-Serie lässt sich intuitiv über 3 große Tasten auf der Vorderseite der Kamera bedienen. Das ist optimal für Feuerwehrleute, die mit Handschuhen arbeiten.

Einfache Berichte erstellen
Etwa 200 detaileiche Wärmebilder im JPEG-Format lassen sich im integrierten Bildarchiv der FLIR K-Serie speichern und später wieder verwenden, um einfache Berichte über die Geschehnisse am Einsatzort zu erstellen.

Die kostengünstigen WBKs der K-Serie eröffnen neue, einfachere Wege, um in extrem verrauchten, dunklen Umgebungen klarer zu sehen. Mit den großen, lichtstarken FLIR-Bildern können Sie sich strategisch geschickter und mit besserer Orientierung bewegen und Opfer einfacher finden.