Unternavigation:

Links:

News

05.05.2013

Maximale Ausbeute und optimale Steuerung

Zur optimalen Überwachung und Steuerung von Biogasanlagen haben wir das neue MECCOS© Biogas Analysesystem entwickelt. Dank seiner Möglichkeit zur Datenfernübertagung können Messwerte weltweit eingesehen und die Anlagen so effizient gesteuert werden.

Die Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage hängt entscheidend von der Zusammensetzung des Biogases ab: Nur die kontinuierliche Analyse der Hauptbestandteile des Biogases kann einen optimalen Betrieb gewährleisten.

MECCOS Biogas Analysesystem Mit dem MECCOS© Biogas Analysesystem haben wir nach dem MECCOS© Biogas Analysator nun ein integriertes System entwickelt, das kontinuierlich und zuverlässig die teils explosiven und lebensbedrohlichen Gase misst, die bei der Produktion von Biogas entstehen.

Besonderes Highlight:
Die erfassten Werte lassen sich dank Datenfernübertragung weltweit über das Internet einsehen. So können Biogasanlagen standortunabhängig und effizient gesteuert werden.

Das Analysesystem erkennt die vier typischen Biogaskomponenten. Die hochwertigen Infrarotmesszellen aus eigener Produktion ermitteln die Kohlendioxid- (CO2) und Methankonzentration (CH4), während zur Erkennung von Sauerstoff (O2) und Schwefelwasserstoff (H2S) elektrochemische Sensoren verwendet werden. Optional können für Sauerstoff auch besonders haltbare paramagnetische Messzellen eingebaut werden.

Da das oftmals feuchte und partikelführende Biogas bei herkömmlichen Analysesystemen zu Fehlmessungen führen kann, ist unser MECCOS© Biogas Analysesystem mit einer Entfeuchtung über Messgaskühler ausgestattet. Sie hilft nicht nur, Fehlmessungen zu vermeiden, sondern trägt auch zum Schutz der Sensoren vor Feuchtigkeit bei. Die Sensoren werden so geschont und langfristig Kosten gespart. Neben dem Messgaskühler gehört auch ein Partikel-Feinstfilter zur Verhinderung von Verunreinigungen zu den Standardkomponenten des Systems.

Nähere Informationen und optionales Zubehör finden Sie auf der Produktseite